Audials 2020.0.59.5900 (2019-10-10)

Folgen

Kommentare

3 Kommentare

  • Avatar
    Polychem

    Sorry, aber meine Geduld endet hier… Gibt es eine Möglichkeit sein Geld für den Erwerb zurückzuerhalten? Dies ist inzwischen die fünfte nachgebesserte Softwareversion nach Kauf und die Fehler bestehen auch in dieser Version weiter. Fakt ist, bei Audioaufnahmen hängt bei einigen Titeln die Konvertierung bei 0% und bewegt sich nicht weiter. Der Treiber "Audials Sound Caputuring" fehlt unter Windows 7 die digitale Signatur. Die durchgehgehende Tonaufnahme funktioniert nicht, der Treiber soll ständig installiert werden zu zwingt den Rechner zum Neustart. Ferner scheint es einen Bug bei Spotify Drag & Drop zu geben, hier ist eine Verbindung grundsätzlich erst im zweiten Versuch (nach langer Verbindungszeit) möglich. Warum verkauft man eine Software an Kunden die anscheinend noch ganz massive Fehler enthält? Ein Blick in das Support-Forum bestätigt meinen Eindruck. Ferner lassen die die o.a. Fehler alle im Forum auch bei anderen Usern feststellen. Ich kaufe die Software seit vielen, vielen Jahren, aber so ein Desaster wie mit der Version 2020 habe ich zuvor noch nie erlebt. Die 2019-Version läuft problemlos. Wie kann dann eine neue Version so viele Bugs enthalten?

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    jojobonn

    Tja geneigter Leidensgenosse. Das ist eigentlich jedes Jahr das Gleiche. Die erste Version der neuen Software hat nicht einmal Beta-Status. Man wird als Nutzer zum Versuchskaninchen. Ich habe das Fiasko mit der Version 2019 erlebt, die erst nach einer gefühlten Ewigkeit einigermaßen stabil lief. Auch in diesem Jahr kann ich einige der oben beschriebenen Fehler nachvollziehen. Andere wiederum sind bei mir bis jetzt nicht aufgetreten. Der Support ist leider auch wenig hilfreich. Ich hoffe, die Version 2020 läuft bald stabil und werde dann vermutlich bis Anfang 2021 dabei bleiben. Bis dahin besteht vielleicht die Chance auf Anhieb eine stabile Version zu bekommen. Übrigens den Geld-Zurück-Button habe ich im letzten Jahr schon vergeblich gesucht.

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    MRutta

    @Polychem:

    In deinem Fall empfehle ich dir Audials nicht zu "kaufen" sondern das Abo-Modell zu wählen. Wenn du unzufrieden bist, cancel das Abo. "Geld zurück" bedeutet das zwar nicht, aber es bedeutet auch dass du nicht länger für eine Software zahlst die nicht funktioniert. Gleichzeitig investierst du nicht auf "gut glück" in eine "hoffentlich" funktionierende Software, sondern du kannst dir monatlich überlegen ob Audials dir das Geld wert ist oder nicht.

    Ich komme zu dem traurigen Schluss, dass es das ist. Da es an ausgereiften alternativen fehlt bleibt uns nur an diesem System festzuhalten und zu versuchen es zu stärken. Also nutzt die Foren und helft anderen usern bei Fragen oder Problemstellungen. Der Support ist mehr als überlastet (verständlicherweise). Gleichzeitig: Nutzt den Support, reicht bugs und Logs dazu sofort ein, nur so kann geholfen werden.

    Nun muss ich auch noch eine Lanze für Audials brechen, aber bevor ich das tue möchte ich mich dir anschließen: Ja, die Software ist eigentlich "dauer"-Kaputt. Irgendein Feature ist eigentlich immer gerade nicht verfügbar. Vor einer Weile war es Amazon über das monatelang nicht aufgenommen werden konnte, gerade sind es Netflix (fix für diese Woche angekündigt) und Sky (fix für Montag-Mittwoch angekündigt). Das ist mehr als nervig und spricht aus subjektiver Sicht nicht für Audials.

    Ganz so einfach kann man das aber nicht betrachten. Audials ist abhängig von vielen Systemen und Faktoren die einfluss auf ihren Dienst haben. Ändert Amazon also was an Ihrer Software, ist Audials sofort platt. Das hat hier erstmal nichts mit schlechter Programmierleistung von Audials zutun, sondern damit, dass gerade die Streamingdienste nicht unbedingt in die Luft springen, wenn Firmen wie Audials kommen und Inhalte mitschneiden.

    Audials ist durchaus bemüht die Fehler zu fixen und das auch zeitnah. So ist zumindest meine Erfahrung mit dem Support. Fehler werden aufgenommen und bislang wurde noch jeder Fehler auch wieder behoben. Leider braucht das oft recht lange - aber wir reden hier auch nicht übers Kuchen backen - Softwareentwicklung ist nunmal eine komplexe Angelegenheit. Software-Entwickler gehören zur Berufsgruppe der Ingenieure. Wir würden einem Bauingenieur auch nicht zurufen: Mach dalli dalli, und wehe es tauchen Risse auf, wenn wir von ihm verlangen ein Haus auf einem sich um 360 grad drehenden und hüpfenden Teller zu bauen.

    Dagegen steht natürlich das Marketing, welches eine "einwandfrei funktionierende" Software verkauft, wie wir es von Excel gewöhnt sind. *würg* Ist halt alles nicht so einfach - auch der Taler muss rollen, sehe ich ein.

    An der Stimmung hier in den Releasenotes, im Forum und auch zwischen den Zeilen im restlichen Netz erkenne ich aber einen Auftrag an Audials deutlich raus: Mehr support, besserer Support, mehr und bessere Öffentlichkeitsarbeit. Wenn ich in den Support-Tickets oft genug nachpopel dann bekomme ich die Infos die ich mir wünsche.

    -> Ja, haben wir auf dem Schirm

    -> Sorry, ist leider nicht ganz einfach

    -> WIr hoffen Montag fertig zu sein.

     

    2
    Aktionen für Kommentare Permalink

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.